Office Consilium Group München

By Wiebke Bückers 3 Jahren ago

Eine Büroetage in München-Bogenhausen wurde entkernt. Lediglich die Stahlstützen und die Querträger sind erhalten geblieben. Die ursprüngliche konservative Raumaufteilung wurde aufgelöst und entstand eine offene Raumstruktur, die alleine durch Wandscheiben von Boden zu Decke den Benutzern gerecht wurde. Auf Türen wurde ganz verzichtet, so dass die Abgrenzung durch die Wände ein interessantes Wechselspiel von offen und geschlossen Flächen entstanden und die Mitarbeiter frei atmen lässt.

Alle Mitarbeiterbüros auch die Konferenzzone wurden mit Massmöbeln bestückt, die dem Benutzer sehr viel Flexibilität einräumen. Die bestehenden 12 Arbeitsplätzen können problemlos auf das doppelte erhöht, ohne das Umbauten oder mehr Raum notwendig wäre.

Die Reduktion auf wenige Materialien und Farben sowie die angepasste Beleuchtung ermöglicht kreatives Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Konzentration und Inspiration.

this work was shared 0 times
 000
'